[Homepage Nicola Döring]


 

 

 

Döring, Nicola (1999). Sozialpsychologie des Internet.
Die Bedeutung des Internet für Kommunikationsprozesse,
Identitäten, soziale Beziehungen und Gruppen
.
Göttingen: Hogrefe.

 

 

rezensionen

 

 

Zeitschrift für Experimentelle Psychologie, 48, 1, 74-75, Jochen Musch (2001)

"Die 'Sozialpsychologie des Internet' bietet nicht nur einen informativen und umfassenden Überblick, sondern eignet sich aufgrund seiner zahlreichen Quellenangaben auch gut als Nachschlagewerk. Es bietet einen gut lesbaren und in seiner Darstellung ausgewogenen Einstieg in ein aktuelles und rasch wachsendes Forschungsgebiet. Seinen hohen Aufklärungswert bezieht das Buch aus der Konfrontation populärer Vorstellungen über die Netzwelt mit empirischen Forschungsergebnissen, die häufig eine Relativierung gängiger Vorurteile erforderlich machen. Das mit 516 Seiten auch äußerlich gewichtige Buch ist im Hogrefe-Verlag in der neu aufgelegten Reihe "Internet und Psychologie" erschienen und bietet einen angemessenen Gegenwert für seinen Preis von 69,00 DM."

Scan: Seite 74 - Seite 75

Zeitschrift für Sozialpsychologie, 31/3, Kai Sassenberg & Kai Jonas (2000)

"Die durch den Titel des Buches geweckte Erwartung ist hoch: Dieser wird von den Lesern als Hinweis auf ein umfassendes Überblickswerk zum entsprechenden Fachgebiet gewertet. Um es gleich vorweg zu nehmen: Das Buch wird diesen Ansprüchen nur teilweise gerecht."

Report Psychologie 25, 7/2000, 456-457, Thomas Krüger (2000)

"Nicola Döring stellt immer wieder Vor- aber auch Nachteile des Internets dar. Damit unterscheidet ihr Buch sich angenehm von einem Großteil von Publikationen, die im Aufkommen des Netzes entweder den Untergang der abendländischen Kultur oder eben das nahende Paradies sehen. Zudem verknüpft sie ihre Überlegungen immer mit theoretischen Modellen und Theorien aus der Psychologie. Auch dies ist eher eine Ausnahmeerscheinung." Artikel Scan (je 1.3 MB): Teil 1 - Teil 2

Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 29 (1), 61, Ralf Ott (2000)

"Das Buch besticht, trotz einiger vermeidbarer Längen, durch anschauliche Beispiele und die Anwendung und Diskussion sozialpsychologischer Modelle. Hervorzuheben ist vor allem die Präzision, mit der es Döring gelingt, eine theoriegeleitete Auseinandersetzung mit dem neuen Kommunikationsmedium Internet mit einer Systematisierung schon vorliegender empirischer Befunde zu integrieren."

P@dpsych, e-zine on educational and instructional psychology, 4. Jahrgang, Werner Stangl (1999)

"Hervorzuheben sind neben der Zusammenfassung und Analyse bisheriger Forschungen zum Internet auch die in diesem Werk eröffneten Zukunftsperspektiven zu diesem Forschungsfeld. Unter diesem Gesichtspunkt wird mit dem vorliegenden Buch ein Standardwerk vorgelegt, das für den deutschsprachigen Raum richtungsweisend sein wird. Es ist aufgrund des sorgfältigen Glossars auch als Nachschlagwerk zu nutzen."

 

What my readers read ;-)

 


[Homepage Nicola Döring]